Pädagogisch kochen Kleinkindergruppe Auf der Blumenwiese Wir backen Raupen, Schnecken und Schmetterlinge 😆

Es ist auch möglich mit sehr jungen Kindern zu backen. Ein Durcheinander vom Feinsten 😀 da kommt es schon mal vor , dass ein Auto über den Germteig fährt…es hinterlässt interessante Reifenspuren…nach unserem Germosterhasen wollten wir es nochmals testen. Die Kinder lieben es zu backen. Die Vorbereitung für das pädagogische Kochen ist besonders zu beachten.

  1. Genug Zeit einplanen
  2. Mindestens drei Personen bei 15 jungen Kindern bis 3 Jahren
  3. Schürzen für die Kinder
  4. Eine große Germteigschüssel
  5. Die Zutaten zeitgerecht bestellen

Zutaten für den Germteig von meiner Mama aus dem schönen Burgenland 😊

1 kg Weizenmehl

1 Germwürfel

Ca. 1/4 Liter Milch

Ca. 10 dag Zucker

1-2 Eier

Prise Salz

Rosinen

Ca. 6 dag Butter

Zubereitung des Teiges:

Die Butter und den Kristallzucker in die Milch einrühren und auf kleiner Flamme den Butter in der Milch zergehen lassen. Leicht erwärmen und dann vom Ofen wegstellen und abkühlen lassen. Die Hefe in einem Häferl mit lauwarmen Wasser auflösen.

Zuerst das Mehl in die Schüssel geben. Danach eine Prise Salz und die Eier einrühren. Danach das Wasser mit der Hefe dazu und am Ende die Milchzuckerbuttermischung. Die Zutaten vermengen und dann mit viel Liebe zu einem Teig kneten. Die Kinder können dabei die Zutaten beifügen und mitkneten. Ein Kind legt dann den auf dem Tisch fertiggekneteten Teig in die  Schüssel. Der Deckel wird geschlossen und die Teigschüssel mit einer Decke zugedeckt. Der Teig mag es schön warm und geht auf. Die Kinder beobachten wie der Teig sich verdreifacht. Das ist aufregend.

Nach ca. 1 1\2 Stunden den Teig gemeinsam weiterverarbeiten . Die Kinder formen Tiere. Danach bei ca. 160 Grad backen bis das Backgut braun ist. Die Augen sind Rosinen und die Ohren Zahnstocher. Wir haben heute die Tiere zum Frühstück gegessen. 😆

Das Runde mit den vielen Rosinen ist übrigens Pizza. 🤔 scheint so als würden die Kinder zu oft Pizza essen !

Meine nächste Überlegung wird sich um die Zutaten drehen. Ich habe diesmal sehr wenig Zucker beigemengt.

Im nächsten Schritt werde ich das Weizenmehl durch Dinkel ersetzen.

Viel Spaß mit den jungen Bäckern und viel Geduld 😊

Advertisements

Scheiterhaufen (Rezept von unserer Oma)

P1040952P1040954

Heute haben wir ein Rezept von Oma probiert. Fleißige Mitarbeit war garantiert !

Rezept für Scheiterhaufen von Oma: (für 2 – 3 Personen)

Zutaten: 3 Eier, 1/4 Liter Milch, 5 dag Vanillezucker, 6 dag Butter, 3 EL Zucker, Zimt  und 3 Semmeln oder 1 kleinen Striezel, 3 Äpfel (säuerliche Sorte)

Zubereitung: Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und mit den in Scheiben geschnittenen Semmeln oder Striezel auslegen.

Milch mit Eidotter und Vanillezucker schaumig rühren und über die ausgelegten Semmeln/Striezel verteilen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen in kleine Spalten schneiden und mit Butter und Zimt und  etwas Wasser in einer Pfanne weich dünsten.

Sobald die Äpfel weich sind auch in der Auflaufform verteilen.

Mit der letzten Schicht Eischnee abschließen. Aus den 3 Eiklar und 3 EL Zucker einen steifen Schnee schlagen.

Der Auflauf benötigt bei 160 Grad ca. 1/2 h bis er fertig ist. Der Eischnee sollte leicht bräunlich sein.

Ich muß gerade feststellen, dass es gar nicht so einfach ist eine ansprechende Seite zu gestalten. Aber geschmeckt hat es…….